Oxidationskatalysatoren bei Nutzfahrzeugen

Oxidationskatalysatoren bei Nutzfahrzeugen

Oxidationskatalysatoren bei Nutzfahrzeugen

Reinigung oder Instandsetzung? Was ist die richtige Lösung für Ihren Katalysator?

Oxidationskatalysatoren bei Nutzfahrzeugen, wie diese bspw. bei MAN, DAF XF oder Volvo verbaut werden unterliegen einem enorm hohen Verschleiß. Mit Einführung der Euro 6 Norm wurden diese gegen vollwertige Partikelfilter ( DPF ) ersetzt.

Durch AdBlue Eintrag kristallisierte Rückstände an den Oberflächen sind keine Seltenheit. Reinigungsversuche gleich welche scheitern bei Katalysatoren zumeist.  Die notwendige Energie, welche aufgewendet werden müsste, um einen entsprechenden Reinigungserfolg herbeizuführen, kann die poröse und dünnwandige Keramik zerstören oder dauerhaft beschädigen.

Auch sind die Reinigungserfolge meist nur von kurzer Haltbarkeit. Einen Liegengebliebenen LKW aufgrund unzureichender Reinigungsergebnisse, kann sich kein Spediteur leisten.

Ist der Katalysator ab normal mit Ruß verstopft oder ist die Störung in der Motorelektronik auf einen anderen Verschleißzustand zurückzuführen?

Dies zu erkennen ist die Kunst. Mit Einführung neuester Diagnostik Technik, sind unsere Spezialisten schon während der Eingangsprüfung in der Lage, diesen Zustand nach Festlegung bestimmter standardisierter Parameter zu erkennen.

Ist eine Reinigung noch effektiv oder eben aus den genannten Gründen nicht mehr?

Sind wir der Meinung, dass eine Reinigung nur unzureichenden Erfolg bringen würde, sind wir in der Lage auf eine innovative Alternative zurückzugreifen.

Kostengünstiger Austausch von verschlissenen Monolithen (Keramikmodulen). Neubestückung des Katalysators.

Für einen Austausch der Keramikmodule verwenden wir ausschließlich zugelassene und qualitativ hochwertige Produkte. Unsere Lieferanten unterliegen strengsten Kontrollen.

 

Ihre Vorteile im Überblick

  • Kostenersparnis von bis zu 60%
  • Verwendung von geprüften und qualitativ hochwertigen Produkten
  • Ein instandgesetzter Katalysator entspricht einem Neuteil
  • Keine Störanfälligkeiten durch eine mangelhafte Reinigung
  • Längere Haltbarkeit durch den Einsatz von Neuteilen

 

Sprechen Sie uns an. Gern unterbreiten wir Ihnen ein entsprechendes Angebot, passend für Ihr Nutzfahrzeug.

Ein Beispiel zum Ablauf einer Instandsetzung an einem Nutzfahrzeug LKW DAF XF 95/105:

Bild 1:
Eingangsprüfung des angelieferten Katalysators inklusive Verschleißzustandsbeurteilung.

Bild 2:
Durch Adblue Rückstände verschlissener Keramikkern. Die kristallisierten Ablagerungen lassen die feinen Kanäle verengen. Ein ungehindertes Durchströmen der Abgase ist nicht mehr gegeben. Eine Reinigung ist hier dauerhaft nicht mehr effektiv.

Bild 3:
Zunächst wird das defekte Keramikmodul aus dem Katalysatorgehäuse entfernt und fachgerecht entsorgt. Vorbereitende Maßnahmen und Arbeitsschritte für den Einsatz des Neuteiles werden getroffen.

Bild 4:
Das ausgetauschte Keramikmodul wird in das Filtergehäuse eingesetzt und fachgerecht verschweißt. Einige Katalysatoren verfügen über bis zu 6 Module.

Bild 5:
Als letzten Arbeitsschritt wird der Katalysator einer Ausgangskontrolle mit Druckprüfung unterzogen. Alle notwendigen Daten und Ergebnisse werden protokolliert.

Weitere Informationen zu den Oxidationskatalysatoren bei Nutzfahrzeugen erfahren Sie in unserer Pressemitteilung. Diese können Sie sich hier kostenlos herunterladen: PM - Oxidationskatalysatoren bei Nutzfahrzeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.